Quell- und Grundwasser machen bloss je fünfzehn Prozent des Stadzürcher Verbrauchs aus, der weitaus grösste Teil stammt aus dem See: Das stets zwischen sechs und acht Grad kühle Wasser wird etwa 600 Meter vom Ufer entfernt in 32 Metern Tiefe gefasst und hier ins Werk Lengg gepumpt – bis zu 13000 m3 pro Stunde. Das macht jährlich immerhin 2% des Seevolumens aus.
cemsuisse_title_header_print_logo

Cemsuisse"

Verband der Schweizerischen Cementindustrie

Volltextsuche

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

  • Startseite
    •     Über uns
      •     Beton-Marketing

Ende Navigator


Betonsuisse Marketing AG

Die Betonsuisse ist das gemeinsame Marketingunternehmen der in der Betonindustrie engagierten Fachverbände, namentlich: Verband der Schweizerischen Cementindustrie, der Fachverband der Schweizerischen Kies- und Betonindustrie, der Fachverband schweizerischer Hersteller von Betonzusatzmitteln sowie der Fachverband für Schweizer Betonprodukte.

Seit 2007 hat es sich die Betonsuisse Marketing AG zur Aufgabe gemacht, über das breite Spektrum von Beton sowie dessen vielfältige Anwendungsmöglichkeiten fundiert und aktuell zu informieren.

Den Planern bietet sie Fachveranstaltungen, Publikationen und Exkursionen an. Angehenden Architekten und Bauingenieuren steht sie mit Fachinformationen, Betonschulungen und Werks-Besichtigungen zur Seite. Jährlich nehmen rund 1000 Personen an einer Betonsuisse-Veranstaltung teil.

Das ist das Highlight der Betonsuisse-Engagements 2017:

Architekturpreis Beton 17
In der Schweiz, wo das Bauen mit Beton auf höchstem Niveau Tradition hat und auf grosse Resonanz stösst, bringt dieses Material immer wieder Neues und Überraschendes hervor. Davon zeugt auch die rekordhohe Zahl von 157 Eingaben für den Architekturpreis Beton 2017. Die Projekte sind von beeindruckender Qualität und Vielfalt. Die Bandbreite an herausragender Betonarchitektur war eine anspruchsvolle Herausforderung für die Jury, fünf der Gebäude zu prämieren. Materialisierung, konstruktive und strukturelle Durchbildung, Form und räumliche Wirkung – bei welchen der Bauten haben die Architektinnen und Architekten im Umgang mit Beton neue Wege beschritten?

Ende Inhaltsbereich


PUBLIKATIONEN

Betonsuisse veröffentlicht regelmässig zwei Publikationen. 2016 erschien die Architekturpublikation „Bauen in Beton 16/17“, in welcher exemplarisch unterschiedliche und zugleich vorbildliche Verwendungen in Beton vorgestellt werden. Die Publikationsreihe «update» behandelt aktuelle Fragen rund um Betonverkehrsflächen, wie etwa schwer belastete Autobahnen, Verkehrskreisel, Flugpisten oder Bushaltestellen.

PDF-Dokument
Bauen in Beton 2016/17
PDF-Dokument - 14956 KB


PDF-Dokument
update49
PDF-Dokument - 2108 KB



http://www.cemsuisse.ch/cemsuisse/ueberuns/marketing/index.html?lang=de