Quell- und Grundwasser machen bloss je fünfzehn Prozent des Stadzürcher Verbrauchs aus, der weitaus grösste Teil stammt aus dem See: Das stets zwischen sechs und acht Grad kühle Wasser wird etwa 600 Meter vom Ufer entfernt in 32 Metern Tiefe gefasst und hier ins Werk Lengg gepumpt – bis zu 13000 m3 pro Stunde. Das macht jährlich immerhin 2% des Seevolumens aus.
cemsuisse_title_header_print_logo

Cemsuisse"

Verband der Schweizerischen Cementindustrie

Volltextsuche

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator


Unsere Produktionsstandorte


1 Holcim (Suisse) SA, usine d'Eclépens
2 Jura Cement, usine de Cornaux
3 Vigier Cement AG, Péry
4 Jura Cement, Werk Wildegg
5 Holcim (Schweiz) AG, Werk Siggenthal
6 Holcim (Schweiz) AG, Werk Untervaz


Ende Inhaltsbereich




http://www.cemsuisse.ch/cemsuisse/ueberuns/standorte/index.html?lang=de